Die Einrichtung:

In unserer Kita St.Medardus in Nörvenich….
….leben, lachen, weinen, toben, brüllen, flüstern, forschen, tasten, matschen, arbeiten, rennen, erholen, erkunden streiten und vertragen, träumen,……
71 Kinder im Alter von einem Jahr bis zur Einschulung, Erzieher/innen, Kinderpfleger/innen sowie Praktikanten/innen in der Ausbildung zur Erzieherin.
Sie finden uns zentral gelegen mitten im Ortskern von Nörvenich.

Adresse: Jakob-Breidkopff-Str. 17 - 52388 Nörvenich
Telefon: 02426-6712

E-Mail: kita-st.medardus-noervenich@bistum-aachen.de

Claudia Geuenich
Einrichtungsleitung

Was wir bieten:

Das offene Konzept

Bei uns dürfen Kinder ankommen, herumwandern und sich orientieren. Sie finden Raum für das Treffen mit Freunden, Raum für eigene Ideen, Gefühle und Wünsche. Wir Erwachsenen verstehen uns als aufmerksame Begleiter, tun Interessantes und laden zum Entdecken ein ohne uns aufzudrängen. Wir halten die beobachteten Entwicklungsschritte des Kindes in Bildungs- und Lerngeschichten fest, welche die Stärken, die Potentiale und die Ressourcen der Kinder in den Mittelpunkt rücken.

Partizipation / Beteiligung

„Partizipation heißt, Entscheidungen, die das eigene Leben und das Leben in der Gemeinschaft betreffen, zu teilen und gemeinsam Lösungen für Probleme zu finden.“ (Richard Schröder, zitiert nach: Ministerium f. Bildung und Frauen des Landes Schleswig Holstein, 2008)
In unserer Kita-Verfassung sind die Rechte für alle Beteiligten verbindlich festgelegt. So werden die Kinder neben der direkten Möglichkeit zur Beteiligung, Mitbestimmung und Beschwerde, auch im wöchentlichen Kinderparlament dazu eingeladen, sich einzubringen Vorschläge zu unterbreiten und anstehende Entscheidungen mit zu treffen.

Gesundheitsförderung

Wir sind seit 2014 vom „Landessportbund NRW“ als Bewegungskindergarten zertifiziert. Hierzu bieten unsere Räumlichkeiten, inkl. Turnhalle und Außengelände, hervorragende Möglichkeiten. Seit 2019 sind wir mit dem „Plus Punkt Ernährung“, nach Richtlinien der DGE, zertifiziert.
Es liegt uns am Herzen, das Bewusstsein für gesunde Ernährung, möglichst zuckerfrei, zu stärken.

Religionspädagogik

Religion liegt für uns vor allem im wertschätzenden und respektvollen Umgang miteinander. Außerdem finden neben religiösen Festen im Jahreskreis auch reg. kindgerechte Gottesdienste begleitet durch die Gemeindereferentin statt.

KTK Gütesiegel

Zur Sicherstellung der Qualität unserer pädagogischen sowie religionspädagogischen Arbeit, befinden wir uns derzeit im Entwicklungsprozess.

Kitavorstellung


Die Aufgabe der Umgebung ist nicht,
das Kind zu formen,
sondern ihm zu erlauben,
sich zu offenbaren.
(Maria Montessori)


Eine wertschätzende Haltung zu jedem Kind und seiner Familie, prägt unsere Arbeit von der Anmeldung an, bis hin zum Übergang in die Grundschule.

Wir begleiten und unterstützen die Kinder auf ihrem Weg durch die natürliche und gesellschaftliche Umwelt, begegnen ihnen wertschätzend und binden sie in Entscheidungsprozesse aktiv ein.

In einem sicheren Rahmen geben wir jedem Kind angemessen Zeit und Aufmerksamkeit um Stärken zu stärken, und sich ressourcenorientiert zu entfalten.

Wir lassen unseren Kindern die Möglichkeit eigene Entscheidungen zu treffen, Fehler zu machen und aus diesen zu lernen.

 

Jedem Kind stehen die einzelnen Funktionsbereiche des Gebäudes zur Verfügung.
Sie erhalten somit zu allen Kindern und allen Erzieherinnen Kontakt, und können Freundschaften knüpfen und pflegen.
Die Funktionsräume bilden jeweils einen schwerpunktmäßigen Erfahrungsraum.


Was man einem Kind beibringt,
kann es nicht mehr selbst entdecken.
Aber nur das, was es selbst entdeckt,
verbessert seine Fähigkeit,
Probleme zu verstehen und zu lösen.
(Jean Piaget)


Folgende Funktionsbereiche stehen zur Verfügung

• Kreativraum:
Unsere Kinder dürfen ihrer Phantasie nachgehen und daran wachsen selbst tätig zu sein.
Wir wertschätzen die Eigenleistung des Kindes und nehmen bewusst Abstand von vorgefertigten “Bastelangeboten”.
Hierzu steht ihnen ein weiträumig eingerichteter Raum zur Verfügung, welcher die Kinder einlädt, sich mit den reichhaltig zur Verfügung stehenden Materialien zu befassen.

„Gestaltungsprozesse sind Erkenntnisprozesse“
(Anette Dreier)

 

• Bau- und Erlebnisraum
Hier erhalten die Kinder vielfältige Möglichkeiten, zum klein-und großräumigen Bauen und Konstruieren.
Die Kinder lernen physikalische und mathematische Gesetzmäßigkeiten kennen, und nehmen wahr, dass sie ihre Umwelt mitgestalten können.

• Rollenspielbereich
Der große Rollenspielbereich, eingerichtet wie eine kleine Wohnung ist einladend gestaltet.
Auch Verkleidungsmöglichleiten, Puppentheater etc. sind hier zu finden.

• Wasser – Matschbereich
Wasser, Schaum, Seifen etc. laden zur Erfahrung der Sinne ein.

• ein Differenzierungsraum
Dieser wird genutzt, um sich alleine oder in Kleingruppen einem bestimmten Thema oder Spiel zu widmen.
Spiele mit entsprechendem Aufforderungscharakter stehen hier bereit.

• Forscherraum
Hier kann das Kind eigenen Fragen auf den Grund gehen, die Welt erforschen.
Die Nutzung von Leuchtscheibe oder Mikroskop, erwarten vom Kind das Einhalten von Vereinbarungen und Absprachen.

• Traumräume
Dienen als Rückzugsmöglichkeit zur Ruhe und Entspannung.

• Bistro
Hier treffen sich "Kinder und Erzieher" der offenen Gruppen zum Speisen und zum "Klönen".

Das Frühstück sowie das Mittagessen werden in Buffetform angeboten. Als Pluspunkt Ernährungs Kita, richtet sich die Auswahl der Speisen nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung.

• Flur
Regt zum Fahren mit Fahrzeugen, Hüpfen u.ä. an.
Ganz nebenbei werden Gleichgewicht, Ausdauer, Kondition trainiert.

• Zwei Wickelräume

• Drei Kinderwaschräume

 

Unsere Jüngsten 10 Kinder, „Sternschnuppen”

Die Räumlichkeiten sind ganz nach den Bedürfnissen des Kleinkindes eingerichtet.
Neben den Möglichkeiten zum Klettern, Krabbeln, Kuscheln, steht hier ein
Wickelraum zur Verfügung.

Aufgrund der Bedürfnisse dieser Altersstruktur, werden die “Sternschnuppenkinder” in einer festen Gruppe begleitet. Signalisiert das Kind den Wunsch, in den offenen Bereich zu gehen, wird es durch eine Bezugsperson begleitet bis es genügend Sicherheit und Vertrauen entwickelt hat, sich alleine zurecht zu finden.

Untergeschoss

• Turnhalle

• großes Bällebad

• Ausweichraum

 

Außengelände

Das Paradies ist unser großes naturnahes Außengelände mit reichhaltigem alten Baumbestand.
Hier finden die Kinder Platz zum Matschen, Bauen, Laufen, Toben, Verstecken, Erkunden…

Im Hochbeet und Gemüsegarten können sie das Wachstum der Pflanzen von Beginn bis zur Ernte miterleben. Durch die Freude bei der Pflege wird das ganzheitliche Verstehen intensiviert.

Ein großer Sandspielbereich mit neuem Kletterhäuschen, zwei Nestschaukeln und Schaukeln für die entsprechenden Altersgruppen sowie der Hang zum Klettern und Verstecken laden die Kinder ein.

Neben Fahrzeugen,Sandspielgeräten und einfachen Hilfsmitteln wie z.B. dicke Rohre, Balken, große Bottiche, Zollstöcke, Schläuche lassen immer wieder aufs Neue selbst bildende Prozesse zu.


Wir laden Sie herzlich ein, uns kennen zu lernen.

Vereinbaren Sie hierzu bitte vorab telefonisch einen Termin mit uns.

 

Daten und Fakten


Angebotene Betreuungsmöglichkeiten:

1 Gruppe mit 10 Kindern zwischen 1 und 3 Jahren
3 “Bezugsgruppen” mit 61 Kindern zwischen 2 und 6 Jahren im offenen Kitabereich


Öffnungszeiten

Montag-Freitag
von 07.15-16.15 Uhr duchgehend

Kernzeiten
8:45-12:15 Uhr
12:30-14:00 Uhr

Neuigkeiten:

No posts found!

Bildergalerie