5. Personalführung und -entwicklung

Professionelles Arbeiten ist möglich, wenn die Mitarbeiterinnen gut geschult sind, die Rahmenbedingungen stimmen und ihnen die Arbeit Freude macht. Darum legt profinos großen Wert auf eine gute Personalführung und -entwicklung, die diese Faktoren im Blick hat. Jeder Mensch verfügt über individuelle Stärken – unabhängig von Geschlecht und Alter. Diese Stärken gilt es aufzudecken und zu fördern.

profinos ist es wichtig, dass Leiterinnen und Mitarbeiterinnen befähigt werden, an Entscheidungsprozessen aktiv mitzuwirken und diese auch mitzutragen. Durch Fortbildung, Coaching und Supervision wird die Professionalität gesteigert, wodurch sich die Eigenverantwortlichkeit und Selbstständigkeit von Leiterinnen und Mitarbeiterinnen erhöht.

Ein weiteres wichtiges Instrument sind Personalentwicklungsgespräche, die mit allen Mitarbeiterinnen jährlich geführt werden.



5.1 Ausbildung


profinos legt sehr großen Wert auf die Ausbildung neuer Fachkräfte und bietet entsprechende Aus- und Orientierungsmöglichkeiten in den einzelnen Einrichtungen. Die Anzahl der Ausbildungsplätze in der Trägerschaft steigt bewusst stetig und auch die Ausbildungsvielfalt passt sich dem Ausbildungsmarkt an. Wir bieten derzeit Ausbildungsmöglichkeiten für Erzieher -praxisintegrierte Ausbildung (PiA) & schulische Ausbildung-, Heilpädagogen und Heilerziehungspfleger an.

Allen Auszubildenden steht ein zertifizierter Praxisanleiter mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung zur Seite, um eine gute Begleitung während der Ausbildung sicherzustellen. Zu Beginn der Ausbildung werden, in Anlehnung an das Anleitungskonzept, gemeinsam Vereinbarungen zur Zusammenarbeit getroffen und schriftlich fixiert. Diese umfassen beispielsweise die Regelmäßigkeit und Inhalte der Anleitungsgespräche, welche ein fester Bestandteil im Dienstplan sind.

Ebenso wird ein individueller Ausbildungsplan erstellt, welcher konkrete Ziele und Vorhaben umfasst, beispielsweise welche Bereiche und Kompetenzen (weiter)entwickelt werden sollen.

Im Vordergrund steht eine Lernkultur, die zum Fragen anregt, Antworten ermöglicht und das gegenseitige Lernen voneinander fördert.

Das Bestreben von profinos ist es, die Auszubildenden, nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung, in der Trägerschaft zu halten und weiter zu beschäftigen.




5.2 Teamarbeit


Um eine einheitliche Arbeitsweise im Einrichtungsteam, einen angemessenen Informationsfluss und eine transparente Arbeit im Team zu ermöglichen, kommt das Gesamt- oder Kleinteam mindestens 14-tägig zu sogenannten Teamsitzungen zusammen. In diesen werden pädagogische, strukturelle und konzeptionelle Belange der Einrichtung besprochen und festgelegt. Diese Zeiten werden intensiv genutzt, um den Alltag zu planen (z.B. katholische Feste, Geburtstage, Ausflüge, Angebote), Förderbedarfe und -möglichkeiten der Kinder zu besprechen sowie schwierige Situationen zu diskutieren und gemeinsam Lösungen zu finden.

In regelmäßigen Abständen findet in allen Einrichtungen eine freiwillige Mitarbeiterbefragung statt. Diese bezieht sich auf die eigene Rolle, die Arbeitsstruktur, die pädagogischen Ziele der Einrichtung sowie auf die Leitung und den Träger. Die Auswertung und Besprechung der Umfrage findet im Team statt, ebenso wie eine darauf aufbauende Festlegung von Themen, an denen künftig gearbeitet werden soll. Der Träger erhält über diese Kenntnis.
Im Laufe eines Kindergartenjahres finden in jeder Einrichtung mindestens ein Teamtag statt. Diese Tage orientieren sich thematisch an den Bedarfen der Mitarbeiterinnen bzw. an denen, die sich aus Umstellungsprozessen in der Einrichtung ergeben. Sie werden entweder von einer externen Person oder von einer fachkundigen Leitung von profinos strukturiert und lösungsorientiert begleitet. Damit wird eine kontinuierliche Fortschreibung der Konzeption in den Einrichtungen und eine einheitliche Arbeitsweise im Team gewährleistet.

Einmal im Jahr findet zudem ein einrichtungsinterner Betriebsausflug statt. Alle zwei Jahre wird zusätzlich ein großer Betriebsausflug mit allen Mitarbeiterinnen der Einrichtungen und der Geschäftsstelle angeboten.



5.3 Personalentwicklungsgespräche


Einmal jährlich finden mit allen Mitarbeiterinnen Personalentwicklungsgespräche statt. Für die Durchführung dieser mit den Leitungen ist die pädagogische Leitung verantwortlich. Für die Durchführung dieser mit den Mitarbeiterinnen ist die jeweilige Einrichtungsleiterin verantwortlich.

Das Personalentwicklungsgespräch findet auf Grundlage eines vorab bekannten Orientierungsleitfaden statt und bietet jeder Mitarbeiterin die Chance, an einer Verbesserung der Zusammenarbeit und der Arbeitsqualität mitzuwirken.

Alle Inhalte und Aufzeichnungen des Gesprächs werden beidseitig vertraulich behandelt und zum darauffolgenden Gespräch wieder hinzugenommen.




5.4 Fort- und Weiterbildung


profinos möchte in der Arbeit mit den Kindern ein hohes Maß an Professionalität sicherstellen. Um Kinder zu selbstbewussten, eigenständigen Menschen zu erziehen, werden selbstbewusste und eigenständige Erwachsene benötigt, die sie auf ihrem Weg begleiten. Darum besuchen die profinos Mitarbeiterinnen regelmäßig Fort- und Weiterbildungen. Dadurch werden sie z.B. in Bezug auf neue pädagogische Konzepte geschult, erwerben neues Fachwissen für ihre alltäglichen Angebote, erlernen neue Methoden der Mitarbeiter- oder Praktikantenführung, und nicht zuletzt reifen sie in ihrer Persönlichkeit.

Der Bedarf für Fort- und Weiterbildung wird in Absprache zwischen Einrichtungsleiterin und Mitarbeiterinnen im Personalentwicklungsgespräch festgelegt. Auf den Ergebnissen aufbauend erstellt die Einrichtungsleiterin eine Fortbildungsplanung für das Kindergartenjahr, welche mit der pädagogischen Leitung abgestimmt wird und den Rahmenbedingungen entsprechend umgesetzt wird.




5.5 Supervision


Die Arbeit mit Menschen und die steigende Komplexität der Arbeit erfordern ein hohes Maß an Reflexionsfähigkeit. Deshalb ist ein weiterer wichtiger Faktor für profinos die Reflexion der eigenen Arbeit und Person in der Supervision. „Supervision ist ein wissenschaftlich fundiertes und praxisorientiertes Konzept für personen- und organisationsbezogene Beratungstätigkeiten in der Arbeitswelt.“ (11) profinos setzt die Bereitschaft zu einer solchen Reflexion voraus und bietet dazu Team- und Einzelsupervision an. Hier werden eigene Äußerungen, Prozesse, Themen und Schwierigkeiten beleuchtet sowie die eigene Reflexion mit Hilfe eines Supervisors in eine positive Richtung geleitet.
____________________
11 http://www.dgsv.de/2010/04/qualitätsrahmen-supervision-und-beratung, (Aufruf 08.03.2013)

profinos gem. GmbH
An St. Bonifatius 5
52351 Düren
________________________

>> Hier finden Sie die aktuellen Termine, Feste und Veranstaltungen unserer Einrichtungen!!

________________________

Neue Stellenangebote:


Neue Presseberichte:

19.10.2018 - Kita St. Nikolaus, Gemünd
>> Gelungene sportliche Aktion

11.10.2018 - Kita St. Peter, Körrenzig

>> Halt! Stopp! Ich mag das nicht!

01.10.2018 Kita St. Michael, Kirchberg
>> Spende kommt den jungen Menschen zugute

Copyright © 2014 - 2015. Alle Rechte verbleiben bei profinos gem. GmbH