1. Auftrag von profinos

profinos steht dafür, Kinder so anzunehmen, wie sie sind, ihnen eine hohe Werthaltung und Akzeptanz zu vermitteln und jedem Kind achtsam gegenüberzutreten. Die Mitarbeiterinnen arbeiten als Begleitung von Kindern auf ihrem Weg, eigenständige, selbstbewusste und verantwortungsvolle Persönlichkeiten zu werden.

Für profinos als katholische Trägergesellschaft von Kindertageseinrichtungen ist eine christliche Haltung und der im Alltag gelebte katholische Glaube von großer Bedeutung. Die katholische Religion wird in den Kindertagesstätten bewusst gelebt. Dadurch werden den Kindern christliche Werte und religiöse Traditionen vermittelt. Christliche Feste und besondere Gottesdienste werden gemeinsam gefeiert. Zu der christlichen Werthaltung gehört die Achtung vor der Tradition und Religion anderer ebenso wie die Akzeptanz anderer Kulturen. Kinder möchten ihre eigene Welt und die der anderen begreifen.

profinos identifiziert sich gänzlich mit der Rahmenordnung (1), die in Aachen im Frühjahr 2013 von Bischof Heinrich Mussinghoff in Kraft gesetzt wurde, und versteht ihren Auftrag als Dienst für die Kinder, die Familien und die Gesellschaft.

Darüber hinaus leitet sich der Auftrag als Trägergesellschaft von Kindertageseinrichtungen aus dem Kinderbildungsgesetz (KiBiz) ab, das am 1. August 2008 in Kraft getreten ist. Es ist auf der Internetseite des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen vollständig nachzulesen. (2)

Eine weitere Aufgabe von profinos ist es, dem gesellschaftlichen Strukturwandel Rechnung zu tragen. Das bedeutet vor allem, dass das Angebot an den Bedürfnissen der Eltern und Kinder orientiert wird sowie sozialen Ungleichheiten entgegengewirkt wird. Veränderungen der gesellschaftlichen Strukturen und soziale Unterschiedlichkeiten verlangen vom Träger wie von den Mitarbeiterinnen eine stetige Weiterführung der konzeptionellen Arbeit. Dem wird profinos wie folgt gerecht.
____________________
1„Rahmenordnung: Auftrag und Selbstverständnis der Trägerschaft katholischer Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Aachen – Pastorale und pädagogische Grundlagen“. Diese Rahmenordnung kann in allen Kindertageseinrichtungen von profinos nachgelesen werden.
2 http://www.mfkjks.nrw.de/ (Abruf 10.07.2013)



1.1 Bildungsauftrag und Schulfähigkeit

Das Kinderbildungsgesetz (KiBiz) als Ausführungsgesetz des Landes konkretisiert in § 13 vor allem den Bildungsauftrag von Kindertageseinrichtungen:

„Die Bildungs- und Erziehungsarbeit zielt darauf ab, das Kind […] in seiner Entwicklung zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu fördern, es zu Verantwortungsbereitschaft, Gemeinsinn und Toleranz zu befähigen, seine interkulturelle Kompetenz zu stärken, die Herausbildung kultureller Fähigkeiten zu ermöglichen und die Aneignung von Wissen und Fertigkeiten in allen Entwicklungsbereichen zu unterstützen.“ (3)

profinos versteht diesen Auftrag so, dass alle Kinder von Anfang an dort abgeholt werden, wo sie in ihrer Entwicklung stehen und individuell in unterschiedlichen Bereichen unterstützt werden: im sensorischen, emotionalen, sozialen, motorischen, kognitiven, sprachlichen, kreativen, musischen, naturwissenschaftlichen und mathematischen Bereich.

Bildung und nachhaltiges Lernen ist nur möglich, wenn es in einer emotional getragenen Atmosphäre stattfinden kann und die Kinder damit positive Erfahrungen verbinden. Vor allem im Spiel lernen Kinder nachhaltig und verknüpfen das Gelernte mit anderen Erfahrungen aus ihrem Leben. (4)

Vorbereitung auf die Schule findet in den Einrichtungen vom ersten Kindergartentag an täglich statt. Ziel ist es, die Voraussetzungen für schulisches Lernen zu schaffen und die Kinder in deren Festigung zu unterstützen. Wichtig sind hierbei insbesondere Lernfreude, Kreativität, Phantasie, Verantwortungsbereitschaft und Selbstbewusstsein. Die Kitas schaffen kindgerechte Übungsmöglichkeiten in den unterschiedlichen Bildungsbereichen, stets darauf bedacht, die Motivation und Freude der Kinder zu nutzen und zu bewahren.

Besondere Ausflüge und Aktionen im Jahr vor der Einschulung stärken das Gruppengefühl der angehenden Schulkinder und machen das letzte Kindergartenjahr zu etwas ganz Besonderem.

Der kindliche Entwicklungsprozess wird in einer Bildungsdokumentation, die allen Beteiligten mit Einverständnis des Kindes zugänglich ist, festgehalten. Die Bildungsdokumentation orientiert sich an den Interessen, Fähigkeiten, Talenten und Stärken eines Kindes und bildet seine persönliche Entwicklungsgeschichte ab. Die Form der Bildungsdokumentation variiert in den Einrichtungen. Auf Grundlage dieser werden Ziele zur Förderung und Unterstützung der Potentiale des Kindes gemeinsam mit den Eltern vereinbart.
____________________
3 http://www.mfkjks.nrw.de, (Abruf 05.02.2013)
4 Manfred Spitzer, Lernen - die Entdeckung des Selbstverständlichen,2006


1.2 Qualitätsentwicklung und -sicherung

Die Konzeption von profinos dient als Grundlage der Qualitätsentwicklung und -sicherung in den einzelnen Einrichtungen der profinos gem. GmbH. Aufbauend darauf definieren die Einrichtungen ihre eigene Konzeption, durch welche die zuverlässige Ausführung der pädagogischen Arbeit gesichert ist. Innerhalb der Trägerkonzeption festgelegte Standards und Richtlinien sind bindend, werden jedoch innerhalb der Einrichtungen individuell mit Leben gefüllt. Unterschiedliche Schwerpunkte sind explizit gewünscht. Sozialräumliche und individuelle Besonderheiten und Bedürfnisse werden erkannt und finden dort ihren Platz.

Neben der Konzeption stellt die Personalentwicklung ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal dar. Mitarbeiterzufriedenheit wird als Grundvoraussetzung für Arbeitsmotivation betrachtet und durch verschiedene Maßnahmen angestrebt (siehe hierzu auch Punkt 5.):

  • Personalentwicklungsgespräche mit Zielvereinbarungen

  • Fort- und Weiterbildungsangebote

  • Ausbildungsangebote

  • Möglichkeiten zur Nutzung von Supervision und Coaching

  • regelmäßige Angebote zum Austausch in unterschiedlichen internen und externen Kreisen (Arbeitskreise, Konferenzen, Besprechungen)

  • jährliche pädagogische / konzeptionelle Teamtage

  • Mitarbeiterbefragungen

profinos legt Wert darauf, dass die von den Mitarbeiterinnen gestalteten Räume zum Wohlfühlen einladen.
Sie bieten den Kindern

  • eine Atmosphäre der Geborgenheit

  • Anreize für phantasievolles und kreatives eigenständiges Handeln

  • Nischen, um sich zurückzuziehen

  • altersgerechtes Spiel- und Gestaltungsmaterial

  • Raum zum Erproben, Entdecken und sich Bewegen

Die Einhaltung von Sicherheitsstandards und die Sicherheitserziehung sind grundlegende Qualitätsmerkmale. Zur Einhaltung und Überprüfung dieser gibt es folgende Maßnahmen:

  • regelmäßige Überprüfung der Außenspiel- und Elektrogeräte

  • regelmäßiger Sandaustausch

  • Schulung/Belehrung der Mitarbeiterinnen über Hygienevorschriften und das Infektionsschutzgesetz

  • Brandschutzbegehungen, Brandschutzübungen

  • Qualifizierung von Sicherheitsbeauftragten

  • Ersthelferausbildung

  • grundsätzliches Rauchverbot in allen Einrichtungen sowie auf deren Gelände

Ein wesentliches Qualitätsmerkmal ist die ständige Reflexion der Arbeit und der daraus resultierende Aufbau von Prozessen und Standards sowie die Weiterentwicklung dieser. Unter anderem gibt es eine regelmäßige Elternbefragung sowie ein Rückmeldemanagement für Eltern, Kinder und MitarbeiterInnen.



1.2.1 Der KTK Gütebrief


Mit Inkrafttreten der Rahmenordnung des Bistums Aachen hat profinos sich als Träger dazu verpflichtet, die Qualität in seinen Einrichtungen mit Hilfe des KTK-Gütesiegels bis zum Erlangen des Standards „Qualitätsbrief“ weiterzuentwickeln. In einem ersten Projekt des Bistums in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband beschreiten derzeit einige Einrichtungen diesen Weg. Weitere Einrichtungen werden folgen.

Dieser wurde speziell für katholische Einrichtungen entwickelt und begründet sich aus dem christlichen Glauben. Er umfasst die Bereiche Kinder, Eltern, Pastoraler Raum, Glaube, Sozialraum, Personal, Träger und Leitung. Die Anforderungen an die Einrichtungen sind klar formuliert, lassen jedoch gleichzeitig Raum zur individuellen Ausgestaltung und eigenen (katholischen) Profilbildung.



1.2.2 Qualitätssiegel Bewegungskindergarten


Ein Qualitätsmerkmal aller profinos Einrichtungen ist die Zertifizierung als Bewegungskindergarten in Kooperation mit einem örtlichen Sportverein. Die in den Einrichtungen durch intensive Fortbildung qualifizierten Fachkräfte bieten den Kindern stärken- und bedürfnisorientierte, freie und angeleitete, ganzheitliche Bewegungsmöglichkeiten, welche alle Sinne der Kinder ansprechen. Die Bewegungsfreude der Kinder wird nicht nur aufgegriffen, sondern aktiv angeregt. Die Gestaltung der Räume und des Außengeländes, die Natur in der näheren Umgebung und die Auswahl ansprechender Materialien laden zu Bewegung ein und ermöglichen eine aktive Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und der Umwelt mit all ihren Herausforderungen.



1.2.3 Zertifizierung als Familienzentrum


Einige der Einrichtungen von profinos sind bereits als Familienzentrum zertifiziert. Sie bieten ein familienunterstützendes Netzwerk mit einem verlässlichen Bildungs- und Betreuungsgefüge für den gesamten Sozialraum an. Dieses bildet eine niederschwellige Beratungsstruktur für Familien. Dabei spielt die Vernetzung mit anderen Institutionen und Einrichtungen eine wichtige Rolle. Die Angebote der Familienzentren sind flexibel, sie richten sich nach den Bedürfnissen der Eltern und Kinder vor Ort und sind an die lokale Struktur angepasst.
Die Familienzentren sind ein Ort des Erlebens, wo jedes Kind und jeder Familienangehörige herzlich willkommen ist und an entsprechenden Angeboten teilnehmen kann.

profinos gem. GmbH
neue Adresse ab 2.9.19:
Friedenstraße 2b
52351 Düren
________________________

>> Hier finden Sie die aktuellen Termine, Feste und Veranstaltungen unserer Einrichtungen!!

________________________

Neue Stellenangebote:

>> zu den Stellenausschreibungen
________________________

Neue Presseberichte:

24.11.2019 - St. Peter Körrenzig
>> Früh übt sich auch bei den Tischmanieren

24.11.2019 - Fatima Vossenack

>> Fuchs und Gans gemeinsam am Kamin

31.10.2019 - St. Peter Körrenzig

>> Laufen für den guten Zweck

16.10.2019 - Arche Noah Simmerath

>> Jung und Alt unterwegs in der Natur

05.10.2019 - St. Walburga Güsten - Pressemitteilung des Fördervereins Sandburg

>> Strahlende Kinderaugen im Güstener Kindergarten

30.08.2019 - St. Heribert Kreuzau

>> Besuch vom Spinnenmann

13.08.2019 - St. Martin Drove

>> Gesundes Essen statt Süßes von zu Hause

09.07.2019 - St. Martin Drove, St. Brigida Untermaubach, St. Urban Winden, St. Medardus Nörvenich
>> Zertifizierung zum "Bewegungskindergarten mit Pluspunkt Ernährung"

07.2019 - St. Peter Körrenzig
>> Neue Bewegungsmodule für die Kita

27.06.2019 - St. Ursula Monschau
>> Mit Waldausflügen und Beet zur Nationalpark-Kita

06.2019 - St. Heribert Kreuzau
>> Kindergartenkinder besuchen die Musikschule Düren

28.05.2019 - St. Philippus und Jakobus Schleiden

>> "Euch schickt der Himmel" - Mit zahlreichen Aktionen machten junge Menschen bei der 72-Stunden-Aktion die Welt ein bisschen besser

28.05.2019 - St. Rochus Jülich

>> "Manege frei" in der Kita St. Rochus

24.05.2019 - Arche Noah Simmerath

>> Ein Bündnis für die Liebe zur Natur

21.05.2019 - St. Hubertus Schmidt
>> Damit die Kinder für das Leben gerüstet sind

20.05.2019 - St. Marien Merzenich

>> Ein Aktionstag rund um Insekten

15.05.2019 - St. Marien, Jülich

>> Kinder spenden den "Kleinen Händen"

13.05.2019 - St. Peter, Körrenzig
>> Pressemitteilung Solibrot-Aktion

09.05.2019 - St. Hubertus, Schmidt
>> 50 Jahre Kindergarten St. Hubertus

06.05.2019 - St. Peter, Körrenzig
>> Spielend hinein in die Welt der "Großen"

Copyright © 2014 - 2015. Alle Rechte verbleiben bei profinos gem. GmbH