St. Andreas, Stockheim

Die Einrichtung stellt sich vor

Lernen Sie uns besser kennen
Pädagogische Fachkompetenz, herausragendes Engagement und umfangreiche Betreuungszeiten - dafür steht unsere Einrichtung. Die Anforderungen an Einrichtungen der Kinderbetreuung nehmen weiter zu. Das ist vor allem Folge der "Pisa 2000"-Studie. Denn seit dem ersten "Pisa-Schock" sind in Deutschland in ungeahntem Ausmaß Bildungsprogramme initiiert worden. Es gibt eine ausgeprägte Tendenz zur intellektuellen Erziehung der Kinder was problematisch ist, denn Kinder brauchen Bewegung, freies Spiel, Körpererfahrung.

Unsere Kindertagesstätte bietet entsprechend viel Raum für Bewegung, viele Spielmöglichkeiten, eine kleine Bücherei und verschiedene Möglichkeiten, kreativ zu werden.

Unser Ziel
Jedes Kind in seiner Entwicklung optimal zu fördern.

Rahmenbedingungen
Unser Kindergarten liegt im alten Ortskern von Stockheim, in dem viele Einfamilienhäuser stehen und es eine viel befahrene Durchfahrtsstraße gibt.

Am alten Ortskern ist ein neueres Wohngebiet mit überwiegend Mehrfamilienhäusern und Spielstraßen angeschlossen. Zur Zeit entsteht ein weiteres Wohngebiet mit 80- 100 Einfamilienhäusern. Es befindet sich neben dem Feuerschutztechnischen Zentrum des Kreises Düren, am Ortsrand von Stockheim, Richtung Kreuzau.

Spielplätze, freie Spielflächen, sowie Wiesen mit angrenzendem Wald sind ebenfalls vorhanden.
Im Ort gibt es eine kath. Grundschule mit dem Angebot der offenen Ganztagsschule (OGS), eine kath. Kirche mit Pfarrheim, sowie verschiedene Sport- und Freizeitanlagen. Das Naturschutzgebiet "Drover Heide" liegt in unmittelbarer Nähe.



Die pädagogische Arbeit unseres Kindergartens orientiert sich am teiloffenen, lebensbezogenen Ansatz

Der Ausgangspunkt für unsere pädagogische Arbeit ist die Lebenssituation des einzelnen Kindes, seine Erfahrungen, Erlebnisse, Interessen sowie seiner Fähig- und Fertigkeiten. Vor der Aufnahme des Kindes in unseren Kindergarten, führen wir ein intensives Gespräch mit den Eltern, bei dem wir die Familiensituation, die Wünsche und Erwartungen besprechen, damit wir jedem Kind eine individuelle Eingewöhnungsphase ermöglichen können.

Unser Kindergarten orientiert sich, besonders während des Freispiels, an den Bedürfnissen der Kinder. Die Kinder können im gesamten Kindergartenbereich ihre natürlichen Spielbedürfnisse ausleben, in dem sie Spielpartner oder Spielorte ihrem Alter und Entwicklungsstand entsprechend wählen.

Die kreativen Angebote können die Kinder in kleinen Gruppen, ihren Neigungen entsprechend, wahrnehmen.

Die Kinder können zu jeder Zeit unser vielseitig gestaltetes Außengelände nutzen. Hier haben sie die Möglichkeit ihrem natürlichen Bewegungsdrang nachzukommen und Natur zu jeder Jahreszeit und mit allen Sinnen zu erleben.
Neben den Freiräumen für jedes einzelne Kind ist es uns wichtig, das Gemeinschaftsgefühl zu stärken, dazu gehört: die Gruppenzugehörigkeit, Geburtstagsfeiern, Turnen, Feste und Feiern, auch im kirchlichen Jahreskreis, Morgenkreis, Schlusskreis und Raumgestaltung.
Unser Kindergarten versteht sich als ein Ort, an dem sich nicht nur die Kinder, sondern auch deren Eltern willkommen fühlen.

Unser Motto
Gemeinsam mit Ihnen machen wir Ihr Kind stark!

Erziehungs- und Bildungsauftrag
Die Organisation und Gestaltung der pädagogischen Arbeit in unserem Kindergarten orientiert sich an dem aktuellen Erziehungs- und Bildungsauftrag des Landes NRW (Kinderbildungsgesetz, KiBiz). Der Bildungsauftrag sichert jedem Kind einen Anspruch auf Erziehung und Bildung zu. Der Kindergarten unterstützt die Eltern in ihrer Aufgabe, das Kind zu pflegen, zu erziehen und zu bilden. Neben den trägerspezifischen Bildungsbereichen, wie z.B. der religiösen Bildung, sind folgende Bildungsbereiche zu fördern:

  • Bewegung

  • Spielen, Gestalten und Medien

  • Sprache(n)

  • Natur- und kulturelle Umwelt(en)

Zudem sind folgende Selbstbildungspotenziale zu fördern:

  • Differenzierung von Wahrnehmungserfahrungen über die Körpersinne, über die Feinsinne und über die Gefühle

  • Innere Verarbeitung durch Eigenkonstruktionen, durch Fantasie, durch sprachliches Denken und durch naturwissenschaftlich-logisches Denken

  • Soziale Beziehungen und Beziehungen zur sachlichen Umwelt

  • Umgang mit Komplexität und Lernen in Sinnzusammenhängen

  • Forschendes Lernen

Betreuung von Kindern unter drei Jahren
Im Umfeld unserer Einrichtung beobachten wir, dass die Nachfrage von Eltern nach einem Betreuungsangebot im Kindergarten für Kinder unter drei Jahren wächst. Die Gründe hierfür sind vielfältig:Eltern möchten/oder müssen vor dem dritten Geburtstag ihres Kindes wieder ihrer Berufstätigkeit nachgehen.Eltern wünschen sich eine frühzeitige Förderung für ihr Kind durch pädagogische Fachkräfte.Eltern wünschen sich einen frühen Kontakt ihres Kindes zu anderen Kindern.Eltern wünschen sich für ihre Kinder eine liebevolle, zugewandte Betreuung.Damit die pädagogische Arbeit auch in diesem Bereich qualitativ gut ist, ist es uns wichtig individuell die Lebenssituation der Familie zu berücksichtigen. Hier erbitten wir besonders die Mithilfe der Eltern.

Bei der Anmeldung der Kinder führen wir ein Gespräch mit den Eltern über die Wichtigkeit vom Aufbau einer guten Beziehung zwischen Erzieherin und dem Kind. Sie erfahren etwas über unseren Tagesablauf, wie ihr Kind betreut und gefördert wird, so wie über die vertrauensvolle Zusammenarbeit von Erzieherin und Eltern. Eltern müssen ihr Kind in den ersten Tagen in unserer Einrichtung begleiten. Es sollte in jedem Fall eine ausreichende Eingewöhnungs-, Stabilisierungs- und Schlussphase wahrgenommen werden. Die Entscheidung über die Dauer der Eingewöhnungsphase wird individuell mit den Eltern abgesprochen. Unsere Gruppenräume bieten sichere Spielräume und altersentsprechende Spielmaterialien. Diese werden dem Entwicklungsstand und/oder den Bedürfnissen der Kinder angepasst, bzw. verändert. Die Kinder beobachten wir, wie in Punkt 4.6 unserer Konzeption beschrieben. Für Tür- und Angelgespräche stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

Bewegungskindergarten
Im alltäglichen Spiel ist die Bewegung in unserer Tageseinrichtung ein elementarerer Bestandteil. Wichtig ist uns hierbei, dass sich die Bewegungsentwicklung des Kindes aus eigenem Antrieb und nach eigenem Rhythmus vollzieht. Wir stellen Spiel- und Bewegungsmaterialien zur Verfügung, die die Kinder jederzeit eigenständig nutzen können und somit die Möglichkeit haben, durch selbständiges ausprobieren ihre körperlichen Fähigkeiten richtig einzuschätzen.

In den Räumen sind das z. B. bewegliche Podeste und Bewegungslandschaften, die die Kinder ohne Hilfe verändern können. So können die Kinder neue Bewegungsmöglichkeiten und Herausforderungen für sich selber schaffen. Balancierbretter und -kreisel, kleine Roller, Skater und vieles mehr können ebenfalls von den Kindern genutzt werden.

Auch besteht die Möglichkeit zu jeder Zeit und bei jedem Wetter unser großes Außengelände zu nutzen, um den Bewegungsdrang auszuleben. Zu den vorgegebenen Möglichkeiten zählen Kletterburg, Pfahlhaus mit Hängebrücke und Nestschaukel. Es gibt aber auch viele Materialien, wie Baumstämme, Äste und Bohlen die zum Balancieren, Klettern und Wippen einladen.
Einmal wöchentlich bieten wir für die größeren Kinder (4 - 6 jährige) in der Gemeindeturnhalle eine angeleitete Bewegungsstunde an. Für die jüngeren Kinder (2 und 3 jährige) findet diese in der Kindertageseinrichtung statt.
Seit Dezember 2013 sind wir als anerkannter Bewegungskindergarten des Landes NRW in Kooperation mit dem TSV Stockheim zertifiziert.

Vorschulische Erziehung im letzten Kindergartenjahr
Besonders im letzten Kindergartenjahr vor der Einschulung ist es unser Ziel, die Kinder "Fit für's ABC und 1x1" zu machen. Als Grosse erleben sie ein spannendes letztes Jahr im Kindergarten, mit abwechslungsreichen Angeboten und gemeinsamen Erlebnissen. Der persönlichen Reife der Kinder angepasst, unterstützen wir deren individuelle Entwicklung, das Sozialverhalten, so wie die grob- und feinmotorischen Grundlagen.

Dokumentation des Entwicklungsstandes der Kinder
Der Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes wird von den Erzieherinnen der jeweiligen Gruppe dokumentiert. Grundlagen hierfür sind ein eigenständig erarbeiteter Beobachtungsbogen, der folgende Bereiche berücksichtigt:
Familiäre Situation, die Eingewöhnungsphase, Gesamteindruck, sozial-emotionaler Bereich, Sprache und Kommunikation, Denken und geistige Entwicklung, soziale Reife und Selbständigkeit, motorische Entwicklung.

Diese Dokumentation ist Grundlage für Elterngespräche und eine individuelle Beratung. Einzelne Entwicklungsschritte werden zusätzlich mit Fotos und eigenen Bildern des Kindes festgehalten. Die Bildungsberichte geben eine klare Aussage darüber, in welchen Entwicklungsprozessen sich das Kind gerade befindet und wie wir es durch seine Stärken, aber auch unter Berücksichtigung seiner Schwächen weiter begleiten können.

Eine Dokumentation wird nur nach schriftlichem Einverständnis, im Betreuungsvertrag, der Eltern erstellt. Die Dokumentation unterliegt der Schweigepflicht, sowie dem Datenschutz und darf nur an die Eltern weitergegeben werden.

Daten und Fakten

Angebotene Betreuungsformen:
3 Gruppen für Kinder im Alter von 2 - 6 Jahren

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07.30 - 12.30 Uhr
12.30 - 14.00 Uhr (Mittagessen und Mittagsruhe)
14.00 - 16.30 Uhr (Fr. für Kinder ohne Mittagsbetreuung bis 12.30 Uhr)

Personal:
7 Erzieherinnen
2 Ergänzungskräfte
1 Berufspraktikantin
1 Heilerzieherin
1 Küchenkraft

Raumangebot:
3 Gruppenräume
3 Nebenräume
2 Ruheräume
1 Bistro
großes Außengelände

Kontakt

Leitung

Jennifer Lennartz

Name

Kath. Kindertageseinrichtung
St. Andreas, Stockheim

Anschrift

Kreuzauer Str. 15
52372 Kreuzau-Stockheim

Telefon

02421-53880

E-Mail

kita-st.andreas-stockheim@bistum-aachen.de

profinos gem. GmbH
An St. Bonifatius 5
52351 Düren
________________________

>> Hier finden Sie die aktuellen Termine, Feste und Veranstaltungen unserer Einrichtungen!!

________________________

Neue Stellenangebote:

>> zu den Stellenausschreibungen

_________________________

Neue Presseberichte:

09.12.2017 St. Martinus, Stetternich
>> Engel mit Laufschuhen

09.12.2017 St. Rochus, Jülich
>> Erstes Türchen im Kalender steht schon offen

24.11.2017 Arche Noah, Simmerath

>> dm Spende an die KiTa Arche Noah

22.11.2017 Geschäftsstelle, Düren
>> Weihnachtsspende an "Running for Kids"

Copyright © 2014 - 2015. Alle Rechte verbleiben bei profinos gem. GmbH